Pressespiegel 2020

Neue Flüchtlingsunterkünfte in Marzahn: Jede Wohnung mit Bad und Küche

Berliner Zeitung, 10.11.2020
Wohnungsbau
„Modulare Unterkünfte sollen mehr Privatsphäre bieten, auch die Nachbarschaft soll besser einbezogen werden. Nun ist das erste MUF der neuen Generation fertig.“


Ein bisschen Zuhause

taz, 10.11.2020
Neue Flüchtlingsunterkünfte
„In Marzahn eröffnet der erste Standort der neuen Unterkünfte für Geflüchtete: Wohnungen statt Heimatmosphäre und Infrastruktur wie eine Kita vor Ort.“


MUF der zweiten Generation geht an den Start

Die Hellersdorfer, 10.11.2020
Mit Apartments und Kita: neue Geflüchtetenunterkunft am Murtzaner Ring 68
„MUF 2.0 heißt die neue Generation von modularen Geflüchtetenunterkünften in Berlin. Am Murtzaner Ring 68 in Marzahn-Süd ist nun der erste Standort fertiggestellt worden. Ende November sollen die ersten Bewohner*innen ihr neues Zuhause beziehen können. Die zwei rechtwinklig angeordneten Baukörper bieten Platz für 431 Menschen und noch dazu für eine öffentliche Kita.“


Berlin baut immer mehr Asylheime und schiebt immer seltener ab

BZ, 05.11.2020
Gunnar Schupelius – Mein Ärger
„Immer mehr abgelehnte und ausreisepflichtige Asylbewerber bleiben in Berlin, weil Rot-Rot-Grün sie nicht ausweisen will. Sie beanspruchen Platz in Unterkünften, die gar nicht für sie gebaut wurden. Das hat nichts mehr mit dem Asylrecht tun, das ist eine absurde Politik auf Kosten der Allgemeinheit, meint Gunnar Schupelius.“


Berlin baut neue Flüchtlingsheime

Deutsche Welle, 03.06.2020
ASYL
„Trotz deutlich zurückgehender Asylbewerberzahlen will der Stadtstaat Berlin neue Unterkünfte für Flüchtlinge bauen. Grund sind die Corona-Pandemie und die Wohnungsnot in der Hauptstadt.“


Flüchtlingsunterkunft statt Turnhalle

Deutschlandfunk Kultur, 24.01.2020
Streit um Grundstücksnutzung in Berlin
„Darf neben einem denkmalgeschützten Gebäude statt einer Turnhalle eine Flüchtlingsunterkunft entstehen? Bei einem Berliner Ortstermin musste darüber nun das Verwaltungsgericht entscheiden. Der Eigentümer des Gebäudes hatte geklagt. Mieter ist eine Privatschule.“


VG Berlin: Flüchtlingsunterkunft in Berlin-Lichterfelde darf weiter gebaut werden

beck-aktuell, 23.01.2020
Öffentliches Baurecht
„Die mo­du­la­re Flücht­lings­un­ter­kunft in Ber­lin-Lich­ter­fel­de darf wei­ter ge­baut wer­den. Dies hat das Ver­wal­tungs­ge­richt Ber­lin mit Eil­be­schluss vom 23.01.2020 ent­schie­den. Es lehn­te den Eil­an­trag eines Nach­barn ab, dem ein Grund­stück in den denk­mal­ge­schütz­ten Te­le­fun­ken-Wer­ken ge­hört, auf dem eine Pri­vat­schu­le be­trie­ben wird (VG 13 L 326.19).“


Klage abgewiesen

DOMRADIO.DE, 23.01.2020
Gericht weist Eilantrag gegen geplante Flüchtlingsunterkunft zurück
„In Berlin-Lichterfelde darf wie geplant eine Flüchtlingsunterkunft weiter gebaut werden. Das Verwaltungsgericht Berlin wies am Donnerstag den Eilantrag einer Nachbarin des Geländes am Osteweg zurück, den Bau zu stoppen.“